Slava Wagner – SEA, CRO, Data & Forecasting

DE

EN

Die ersten 1.000.000 Impressionen im Content Marketing durch organische Google-Suche

Die Website slavawagner.de erreichte im März 2024 die ersten 1.000.000 Impressionen aus organischer Google-Suche in 16 Monaten – ohne Werbebudget. Diese Website ist ein privater Blog, in dem es zahlreiche Schritt-für-Schritt-Anleitungen im technischen Online Marketing gibt. Das zeigt: Selbst mit technisch sehr nischigem Anleitungs-Content lassen sich Reichweiten gewinnen.

Es ist nach wie vor möglich, durch reines organisches Content Marketing ohne Werbebudget Reichweiten zu erzeugen. Das geht nicht nur mit organischem Social-Media-Beiträgen, sondern in erster Linie auch mit organischer Google-Suche. Und das hat es in sich: Auch mit rustikalem Technik-Content kannst du viele Nutzer ansprechen und für hohe Reichweiten sorgen.

Zum Hintergrund: Diese Website ist ein privater Blog und hier findest du Anleitungen mit Screenshots aus dem Bereich des technischen Online Marketings.  Daher spricht dieser Content auch eine eher kleine Zielgruppe an, und zwar technisch versierte Nutzerinnen und Nutzer, die sich dafür interessieren, wie sie Conversion-Aktionen in Google Analytics 4 aufsetzen, Webdesign-Probleme lösen oder Gebotsstrategien in Google Ads anwenden. Dennoch hat auch das Adressieren dieser relativ kleinen Zielgruppe zu guten Reichweiten geführt: Seit dem Start des Veröffentlichens von Blogartikeln Ende 2022 wurde im März 2024 erstmals die Marke von 1.000.000 Impressionen aus organischer Google-Suche erreicht – in 16 Monaten. 

Nachfolgend erfährst du, nach welchen technischen Kriterien die Blogartikel für einen erfolgreichen Start in der organischen Google-Suche aufgesetzt wurden und einige Insights darüber, welche Themen die höchsten Reichweiten auf meinem Blog erzielt haben.

Die Marke von 1.000.000 organischen Impressionen aus Google-Suche wurde im März 2024 auf slavawagner.de überschritten, und zwar mit Blogartikeln, in denen es um Anleitungen aus dem technischen Online Marketing geht.

Klicks und Impressionen aus der Google Search Console auf slavawagner.de, aggregiert in Monaten. Hier wird erkennbar: Schon nach ca. drei Monaten des regelmäßigen Veröffentlichens von Blogartikeln und Anleitungen kamen die ersten substanzielleren Klicks und Impressionen pro Monat rein. 

Was war mein Rezept für einen erfolgreichen Blogartikel-Launch?

Viele Wege führen nach Rom und es gibt viele Herangehensweisen im Bereich SEO, um bestimmte Reichweiten zu erzielen. Ich habe für mich folgende Gangart ermittelt, um Blogartikeln einen guten Start in Hinblick auf Google-Rankings mit organischen Klicks und Impressionen zu ermöglichen: Ich verwendete meistens Textlängen von insgesamt etwa 1.500 bis 3.000 Wörtern pro Blogartikel, in denen das thematische Haupt-Keyword etwa 40 bis 70 Mal integriert ist – verteilt auf Überschriften, Texte, Inhaltsverzeichnisse, Zwischenüberschriften, Bildbeschriftungen, Call-to-Action-Boxen, FAQ-Sektionen und Überblick-Sektionen. Zudem wurde noch eine AMP-Integration verwendet, die zusätzlich die organischen Reichweiten katalysiert hat. 

Die verwendete Rezeptur für einen erfolgreichen Blogartikel-Launch auf slavawagner.de 

Wie die Themenwahl vonstatten ging

Und die Themenwahl? Hier habe ich folgendes Prinzip angewandt: Organischer Content sollte generell nach Möglichkeit immer convenient erstellt werden. Russell Brunson, der Autor der Bücher Dotcom Secrets, Expert Secrets, Traffic Secrets schrieb einmal: Um Content so zu produzieren, dass er den Menschen gefällt und smart in der Erstellung ist, sollte man dokumentieren, nicht kreieren. Die Kreation von vollkommen neuartigen Erfindungen und Innovation sollte Fachartikeln und Fachmedien vorbehalten bleiben. Was aber die reine organische, persönliche Reichweite anbelangt ist dokumentierter Content immer der reichweitenstärkste: Schreibe einfach über ein Thema, in dem du dich sowieso auskennst (zum Beispiel eine Anleitung, eine Einschätzung oder bestimmte Gedanken dazu). Unboxe das Thema in kleinere Stücke und schreibe darüber einzelne Content-Elemente oder Blogartikel. Und wenn dir einige interessante Auffälligkeiten in deinem Fachgebiet widerfuhren, oder du einen Gedanken dazu hattest, schreibe darüber. So kannst du pro Content-Element sehr viel Zeit sparen und erstellst auch Inhalte, für die sich die Menschen interessieren.

Zudem sei noch eine Sache gesagt: Eine Reichweite aus organischer Google-Suche kommt nicht über Nacht. Das beste ist, einfach loszulegen und Stück für Stück immer mehr Content-Elemente zu veröffentlichen – nach dem 50. Blogartikel wirst du erst den Dreh raus haben und drei Monate später kommen die ersten substanzielleren Ergebnisse in der Google Search Console.gest

Welche Seiten erzielten die meisten Klicks und Impressionen?

Hier siehst du eine  Aufstellung der reichweitenstärksten Blogartikel auf slavawagner.de (Daten: Ende 2022 bis Frühjahr 2024). Auf die Top-5 gehen wir nachfolgend etwas näher ein: Es waren nämlich die Themen:

1. Forecasts erstellen mit Microsoft Power BI for Desktop

2. Youtube Shorts automatisch erstellen mit 2short AI

3. Youtube Shorts Ads schalten

4. Complianz: Datenschutz-Plugin in WordPress einbinden

5. Berichte erstellen mit der explorativen Datenanalyse in GA4

Dass konkret diese Themen im Laufe des Jahres 2023 am reichweitenstärksten in der organischen Google-Suche waren, kann viele Grunde haben: Vielleicht haben sie zu dem Zeitpunkt eine bestimmte Nische bedient oder die Saisonalität neu aufkommender Themen (wie Youtube Shorts Ads) war hier ursächlich. 

Diese Seiten erzielten die meisten Klicks und Impressionen aus organischer Google-Suche auf slavawagner.de (Google Search Console) 

Top-Thema 1: Forecasts mit Microsoft Power BI for Desktop

Das Top-Thema Nummer 1 war bislang erstaunlicherweise die Anleitung zum Erstellen von Forecasts via Regressionsanalyse mit eingerechneten Saisonalitätswerten in Microsoft Power BI for Desktop. Erstaunlich ist es deshalb, weil das Thema vergleichsweise älter ist, – das heißt: Es gibt diese Verfahrenstechnik schon länger, während andere Themen (wie KI oder Youtube Shorts Ads) mehr im Fokus zunehmenden Interesses in den vergangenen zwei Jahren lagen. Zum Schluss lag die Forecast-Thematik ungefähr gleichauf mit der Anleitung für 2short AI – dennoch interessant, wie eine vergleichsweise etabliertere Thematik nach wie vor auf viel Resonanz stößt.

Die Anleitung zum Thema: “Forecasts erstellen mit Microsoft Power BI for Desktop” auf slavawagner.de

Organische Reichweite aus der Google Search Console zum Blogartikel: “Forecasts erstellen mit Microsoft Power BI for Desktop” auf slavawagner.de

Top-Thema 2: 2short AI für KI Youtube Shorts

Die Top-Themen Nummer 2 und Nummer 3 bilden einen Vernand, und zwar geht es hier um Youtube Shorts beziehungsweise um Youtube Shorts Ads via Google Ads. Das sind Trend-Themen die in den letzten zwei Jahren massiv an Fahrt aufgenommen haben, was das Online-Interesse anbelangt. Mit 2short AI kannst du dir KI-basiert aus längeren Videos spannende Youtube Shorts Videos schneiden lassen.

Die Anleitung zum Thema: “Youtube Shorts automatisch erstellen mit 2short AI” auf slavawagner.de

Organische Reichweite aus der Google Search Console zum Blogartikel: “Youtube Shorts automatisch erstellen mit 2short AI” auf slavawagner.de

Top-Thema 3: Youtube Shorts Ads

Dem schließt sich die Anleitung zum Schalten von Youtube Shorts Ads an. Damit kannst du die günstigsten Views bei der Google Ads für Youtube-Videos generieren. Die enorme Reichweite, der geringe CPM, sowie der geringe CPV sorgten für ein massives Online-Interesse seitens der Werbetreibenden.

Die Anleitung zum Thema: “Youtube Shorts Ads schalten” auf slavawagner.de

Organische Reichweite aus der Google Search Console zum Blogartikel: “Youtube Shorts Ads schalten” auf slavawagner.de

Top-Thema 4: Complianz als Datenschutz-Plugin

Datenschutz ist nach wie vor ein wichtiges Thema, und gerade Webdesigner möchten wissen, wie sie Tracking-Codes für Drittanbieter-Datenabrufe auf der Website so einbauen, dass der Datenabruf erst nach einer aktiven Zustimmung zur Datenverarbeitung im Cookie-Banner getätigt wird. Genau darum geht es in dieser Anleitung. 

Die Anleitung zum Thema: “Complianz: Datenschutz-Plugin in WordPress einbinden” auf slavawagner.de

Organische Reichweite aus der Google Search Console zum Blogartikel: “Complianz: Datenschutz-Plugin in WordPress einbinden” auf slavawagner.de

Top-Thema 5: GA4-Berichte mit explorativer Datenanalyse

Seit der Einführung von Google Analytics 4 (GA4) hatten viel Nutzer Fragen, wie die neuartigen Benutzeroberflächen und Funktionsweisen gegenüber Universal Analytics funktionieren. Daran knüpft die Anleitung zur Bedienung der explorativen Datenanalyse in GA4 an und ist damit eines der Top-5-Themen auf slavawagner.de geworden.

Die Anleitung zum Thema: “Berichte erstellen mit der explorativen Datenanalyse in GA4” auf slavawagner.de

Organische Reichweite aus der Google Search Console zum Blogartikel: “Berichte erstellen mit der explorativen Datenanalyse in GA4” auf slavawagner.de

Fazit: Die ersten 1.000.000 organischen Impressionen im Content Marketing

Wie du hier gesehen hast, lassen sich drei zentrale Punkte bei der Veröffentlichung von organischen Blogartikeln auf einem privaten Blog festhalten:

  1. Kein Fachthema ist zu rustikal: Auch und gerade mit nischig-technischem Experten-Content kannst du eine steigende Reichweite in der organischen Google-Suche erzeugen
  2. Ohne Werbebudget: Du kannst organische Reichweiten aus Google-Suche nach wie vor ohne Werbebudgets aufbauen
  3. Bei regelmäßiger Veröffentlichung von Blogartikeln kannst du bereits nach drei Monaten die ersten substanzielleren Klickzahlen und Impressionen aus organischer Google-Suche generieren

Mit anderen Worten: Um im Bereich organischer Reichweite und Content Marketing ohne Werbebudgets durchzustarten, solltest du einfach anfangen und machen. Denk dran: Die ersten 50 Content-Elemente wird sowieso kaum jemand beachten, und nach der Produktion der ersten 50 Content-Elemente hast du auch den Dreh raus, was die beste Reichweite erzeugt. 

Pressekontakt

Für Anfragen

Fachthemen: Werbenetzwerke, Plattformen, Online-Trends und Branchen-Forecasts.

info@slavawagner.de
+49 176 588 744 04

    Das könnte dich auch interessieren:

    The Law of Accelerating Returns von Ray Kurzweil — Warum sich On-Hold-Forschungsprojekte rentieren

    In vielen Innovationen fehlte nur ein finaler Baustein zum Durchbruch. Ray Kurzweil beschreibt die Entwicklungsdynamik dahinter in seiner Law of Accelerating Returns.

    Sentimentanalysen: IBM Watson Natural Language Unterstanding (NLU) mit Google Colaboratory

    Nutze IBM Watson Natural Language Understanding, um selbst Sentimentanalysen aus Anzeigentexten, Websites, Mails oder Social-Media-Posts zu erstellen.